Pilot 1:
KI-Geschäftsmodelle und Rollenentwicklung: Entwicklung eines auf KI basierenden Geschäftsmodells, das arbeitsorganisatorisch auf veränderten Prozessabläufen und KI-Rollenkonzepten basiert.

Partner

Beschreibung

Durch den Einsatz von KI an der Schnittstelle zum Kunden ändern sich existierende Tätigkeitsfelder. Auf der technischen Seite ist die Herausforderung die Daten aus dem Feld mit Hilfe der KI für neue Geschäftsmodelle nutzbar zu machen. Dabei entstehen sowohl interne als auch externe Schnittstellen zwischen der KI und den klassischen Rollen des Kunden und des Servicemitarbeiters, aber auch zwischen den KI Entwicklern und den Servicemitarbeitern. In bestimmten Prozessen mag sogar der KI Entwickler direkt mit dem Kunden in Kontakt treten um spezifische Features der KI nach Kundenwunsch zu implementieren.

Dieser Wissenstransfer soll im Zusammenhang mit den sich dadurch verändernden Rollen, Prozessen, Workflows und Schnittstellen betrachtet werden. Basierend auf den dabei erarbeiteten Ergebnissen sollen die Mitarbeiter bestmöglich auf die sich verändernden Rollen eingestimmt werden, die Prozesslandkarte entsprechend angepasst und die Workflows für den produktiven Einsatz der KI optimiert sein. Speziell die relevanten Schnittstellen zwischen Menschen, aber auch die entstehenden Mensch-KI-Schnittstellen sowohl extern, mit dem Kunden, als auch intern zwischen den unterschiedlichen Prozessbeteiligten, aber auch direkt zwischen den internen Anwenderinnen und Anwendern und den KI-Entwicklerinnen und KI-Entwicklern sollen analysiert, ggfls. neu definiert und entsprechend etabliert sein. Besonders wichtig ist dabei das Ineinandergreifen der einzelnen Aspekte.

Methodenentwicklung:

  • Vorgehensmodell zum Active-Learning und der Nutzereinbindung zur Reduktion des Annotationsaufwands beim Training von hybriden neuronalen Modellen (IKA)
  • Vorgehensmodell für die Interaktion an Mensch-KI-Mensch-Schnittstellen im Workflow (IAW)
  • Modell mit Rollenbeschreibungen und Kompetenzdimensionen für die domänenübergreifende Arbeit mit KI (IAW)
  • Rollentraining für KI-Entwickler und KI-Nutzer entlang der Kompetenzdimensionen (IAW)

Personen

Dr. Christian Hansen
Dr. Christian Hansen
Seepex
Johannes Schulz
Johannes Schulz
Seepex
Dr. Christian Hansen
Dr. Christian Hansen
Seepex
Prof. Dr. Uta Wilkens
Prof. Dr. Uta Wilkens
Ruhr-Universität Bochum,
Institut für Arbeitswissenschaft
Prof. Dr. Thomas Herrmann
Prof. Dr. Thomas Herrmann
Ruhr-Universität Bochum,
Institut für Arbeitswissenschaft
Valentin Langholf
Valentin Langholf
Ruhr-Universität Bochum,
Institut für Arbeitswissenschaft
Felix Thewes
Felix Thewes
Ruhr-Universität Bochum,
Institut für Arbeitswissenschaft
Prof. Dr. Bernd Kuhlenkötter
Prof. Dr. Bernd Kuhlenkötter
Ruhr-Universität Bochum,
Lehrstuhl für Produktionssysteme
Simon Fahle
Simon Fahle
Ruhr-Universität Bochum,
Lehrstuhl für Produktionssysteme
Prof. Dr. Dorothea Kolossa
Prof. Dr. Dorothea Kolossa
Ruhr-Universität Bochum,
Institut für Kommunikationsakustik
Jan Freiwald
Jan Freiwald
Ruhr-Universität Bochum,
Institut für Kommunikationsakustik
Prof. Dr. Jens Pöppelbuß
Prof. Dr. Jens Pöppelbuß
Ruhr-Universität Bochum,
Industrial Sales and Service Engineering
Marie-Christin Barton
Marie-Christin Barton
Ruhr-Universität Bochum,
Industrial Sales and Service Engineering